Auch in diesem Jahr ist der SDS.DIE LINKE Siegen, diesmal in Zusammenarbeit mit der AgiL, beim jährlichen “GehDenken” aktiv dabei, um zu mahnen, zu erinnern und für eine bessere Gesellschaft zu streiten. Unsere Losung lautet: Nie wieder Faschismus! Nie wieder Krieg! Aus diesem Anlass verbreiten wir den folgenden Aufruf des Siegener Bündnis für Demokratie:

16.12.1944 – AUFRUF zum GehDenken – 16.12.2011
Am 16. Dezember 1944 erlebte die Stadt Siegen die schrecklichsten Minuten in ihrer Geschichte. Über 50.ooo
Bomben wurden abgeworfen und unsere Stadt versank in Schutt und Asche, hunderte Menschen starben im
Bombenhagel des Krieges, der seinen Weg zurück nach Deutschland fand, von wo er ausging. Daran erinnern
wir Bürgerinnen und Bürger jährlich – mit einem Stillen Gedenken an der Gedenkstätte für die Opfer von Krieg
und Gewaltherrschaft am Dicken Turm des Unteren Schlosses, mit einem ökumenischen Gottesdienst in der
Nikolaikirche, mit zahlreichen kulturellen und informativen Veranstaltungen und seit 2008 mit den Aktionen
des „Siegener Bündnis für Demokratie“.

16.12.1944 – AUFRUF zum GehDenken – 16.12.2011

Unser Gedenken gilt den Opfern der Zerstörung Siegens vor 67 Jahren und den Opfern von Verfolgung und Terror. Im
Ergebnis eines verbrecherischen Krieges wurde weiterlesen …

Ein Kommentar unseres Korrespondenten Kolja Iwanowitsch.

Nachdem bei den jüngsten russischen Parlamentswahlen, trotz Fälschungen zugunsten der Putin-Medwedew-Clique, die Kommunistische Partei ein Fünftel der Wählerinnen und Wähler von ihrem Programm überzeugen konnte, kriegen die russischen Monopole nun das Muffensausen. Zählt man die Stimmen der Sozialdemokraten hinzu, so hat ein Drittel der Wählerinnen und Wähler in der russischen Föderation der Sozial- und Wirtschaftspolitik des Kremls, die u.a. einerseits einen Teil der Oligarchen begünstigte und andererseits den Rentnerinnen und Rentnern die Leistungen kürzte, eine klare Abfuhr erteilt. Auch die ausufernde Korruption, die sich inzwischen (wie im Falle des Kreuzfahrtschiffes “Bulgaria”) tödlich für viele Menschen auswirkt, wird ihr Übriges dazu beigetragen haben, dass die russische KP einen beträchtlichen Teil des Unmuts und des sozialen Protestpotentials in prinzipiell fortschrittliche Bahnen lenken konnte.

Im März des kommenden Jahres stehen nun Präsidentschaftswahlen an, bei denen Wladimir Putin als Kandidat des Regierungslagers auf einen Sieg hofft. Michail Prochorow, Unternehmer und Multimillionär, schickt sich nun als neuer und “unverbrauchter” Mann an, der den Herren im Kreml den Kampf angesagt hat. Mit Prochorow kommt allerdings weiterlesen …

Wir, das Aktionsbündnis SDS.AgiL, bestehend aus der Hochschulgruppe des Siegener Sozialistisch-Demokratischen Studierendenverbandes (SDS.DIE LINKE Siegen) und der Aktionsgruppe grüne interventionistische Linke (AgiL), danken allen Studierenden, die unserer Liste zu den Studierendenparlamentswahlen 2011 mit 15 Kandidatinnen und Kandidaten aus (fast) allen Fakultäten in der vergangenen Woche ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Im Vergleich mit dem Endergebnis der letztjährigen StuPa-Wahl können wir unsere beiden Sitze (bei einer leicht gestiegenen Wahlbeteiligung insgesamt) halten. Damit ist klar, dass wird als einzige konsequente Linkskraft nicht mehr aus der hochschulpolitischen Landschaft der Universität Siegen wegzudenken sind und dass die alternative Oppositionspolitik, der wir uns seit Formierung der Hochschulgruppe L.S.D. (Links.Sozial & Demokratisch) 2009 über die Gründung des SDS.DIE LINKE an der Uni Siegen im Sommer 2010 bis hin zur jüngsten Aktionseinheit von SDS und AgiL verschrieben haben, entschieden weitergeführt werden kann.

Unsere gewählten Vertreter*Innen werden weiterlesen …

Viele Listen/Hochschulgruppen werben zu dieser StuPa-Wahl an der Uni Siegen mit dem Willen die „all-in-one-card“ einzuführen, mit welcher einfach alles simpler und besser gehen soll. Manche brüsten sich sogar damit seit dem letzten Semester oder auch länger mit der Einführung irgendwie beschäftigt zu sein (ohne jedoch darauf einzugehen welche Schritte denn bisher unternommen worden sind). Wirklich nützliche Informationen und Hintergründe zur geplanten Einführung gibt es dabei allerdings nicht. Wo bleiben Deine Daten? Wer alles hat Zugriff auf diese? Wie weit fortgeschritten ist die Technik der „all-in-one-card? Welche System einer „all-in-one-card“ gibt es? Wann kann eine solche Karte realisiert werden? Wie hoch sind die Kosten und wer übernimmt diese? Wie sind die Erfahrungen mit einer Campus-Card an anderen Hochschulen? Was kommt auf Dich zu, wenn Du deine Karte verlieren solltest?

Diese und weitere Fragen, welche schon in früheren StuPa-Sitzungen diskutiert wurden  bleiben trotzdem leider gänzlich unbeleuchtet, die Studierendenschaft wird weiter im Dunkeln gelassen und nicht am Diskurs beteiligt. Erst durch Hinwirken unsererseits und der Mehrheit der anwesenden Student*innen auf der letzten Gesamtvollversammlung am 17.10.2011 konnten wir überhaupt weiterlesen …


Unsere erste Theke im VEB! Das Aktionsbündnis SDS.AgiL lädt alle herzlich ein, vorbei zu kommen. Es gibt leckere vegane Volxküche und mit Sicherheit spannende Diskussionen und ermunternde Gespräche. Sprich mit uns über unser Wahlprogramm, Forderungen und Ziele. Oder sei einfach nur dabei! Lern uns außerhalb des Unikontextes kennen. Getränke wie üblich im VEB.
Freut euch auf Bohnenburger, Rosmarinkartoffel-Wedgies und Salat!!

Vorgeschlagener Soli-Beitrag: 3,00 €

Liebe Kommiliton*Innen,

bitte beteiligt Euch zahlreich an den von Montag, den 5., bis Freitag, den 9. Dezember 2011, dauernden StuPa-Wahlen an der Universität Siegen. Gebt Eure Stimmen den Kandidat*Innen des Aktionsbündnisses SDS.AgiL, damit eine alternative Hochschulpolitik ins StuPa getragen werden kann. Nehmt auch die Möglichkeit der Teilnahme an der Urabstimmung über die sogennante “all-in-one-card” wahr und stimmt gegen die Einführung derselbigen, denn: Eure Daten gehören Euch!

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...12 13 14 Next
Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...12 13 14 Next