Marxistische Kritik an der Staatsideologie Nordkoreas

Aus aktuellem Anlass verweisen wir auf einen Beitrag von Dr. Cho Hang-Gu mit dem Titel “Die Chuch’e-Ideologie und der Marxismus-Leninismus. Ein theoretischer Vergleich”, der in der Zeitschrift “Korea Forum” Nr. 6 (1999) veröffentlicht wurde und unter diesem Link nachgelesen werden kann. Cho Hang-Gu promovierte in den 1990er Jahren an der Ruhr-Universität Bochum mit einer Arbeit zur Entwicklung des philosophischen und politischen Denkens des jungen Marx vom Hegelianismus zum Materialismus und ist daher ausgewiesener Kenner der Materie. Er erbringt in seinem Artikel den Nachweis über den letztlich philosophisch-idealistischen Gehalt der nordkoreanischen Staatsideologie und unterzieht diesen Aspekt einer marxistischen Kritik.
Obschon Nordkorea im Großteil der gegenwärtigen Bericherstattung – entweder wider besseren Wissens oder aus blanker Unkenntnis – als “kommunistisches Land” apostrophiert wird, so ist (ausnahmsweise) dem Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL zuzustimmen, das die Chuch’e-Ideologie als eine solche kennzeichnet, “die wenig mit Marxismus, aber viel mit quasi-religiösen Vorstellungen von der Reinheit des koreanischen Volkes zu tun hat: Eine heilige Familie herrscht über ein kindliches Volk und schützt seine Unabhängigkeit vor gefährlichen äußeren Einflüssen.” Cho Hang-Gus Artikel, dessen Lektüre wir wärmstens empfehlen, bezieht sich ausschließlich auf philosophische Fragen und weist Leerstellen u.a. in der Frage des koreanischen Nationalismus sowie der Vorstellung vom Militär als “revolutionärer Vorhut” auf – um nur zwei weitere Aspekte der nordkoreanischen Staatsideologie zu nennen. Dies stellt jedoch kein Versäumnis des Autors dar, sondern bringt die mangelende Beschäftigung mit Nordkorea aus der Perspektive marxistischer und/oder kritischer Gesellschaftswissenschaften zum Vorschein. Bleiben diese Leerstellen bestehen, behalten diejenigen die Deutungshoheit, die mit dem (vollkommen abwegigen) Verweis auf Nordkorea die Unmöglichkeit von gesellschaftlichen Alternativen zu beweisen suchen.

Einen Kommentar schreiben

Security Code: