Der Aufruf findet sich unter: http://gegen1000kreuze.blogsport.de/rueckblick/

Ein kurzer Bericht von der berliner Gegendemo 2010 gibts hier:

 

Aufruf zur Demonstration „Rassismus tötet – Gegen rechte Gewalt“

22.2.2014 – 15.00 Uhr – Bhf Friedensdorf

„Irkçılık öldürür, sağcı şiddete hayır“ Eylemine çağrı

22.2.2014 – Saat 15.00 – Bhf Friedensdorf

 

 Im beschaulichen Städtchen Dautphetal bei Marburg wurde am 18.02.2008 ein Haus von Neonazis angezündet. Bereits nachmittags, Stunden vor der eigentlichen Tat, schmierten die unbekannten Täter das Wort „Hass“, die SS Buchstaben im Stil von Sigrunen, mit Sprühfarbe an die Tür der betroffenen Familie mit türkischem Hintergrund. Bereits zu diesem Zeitpunkt hätte Schlimmeres verhindert werden können, hätte die herbeigerufene Polizei den extrem rechten Farbanschlag ernstgenommen. Aber das Gegenteil war der Fall, sie tat, was sie immer tut: Beschwichtigen, beruhigen und letzendlich ignorieren.

Stunden später stand der Holzanbau des Einfamilienhauses in Flammen. Die Bewohner_Innen konnten noch weiterlesen …

Näheres auch unter: http://www.papyrossa.de/sites_aktuell/veranstaltungen.htm sowie on.fb.me/1eqdP4j

Der SDS.dielinke Siegen begrüßt die Neukonstituierung des autonomen  Frauenreferats an der Universität mit Gesamthochschultradition Siegen im  Rahmen der am Donnerstag, den 23.01.2014 abgehaltenen Vollversammlung. Das Frauenreferat hat in diesem Semester erfolgreich neue Mitglieder für sich gewinnen können und war mit der wöchentlich stattfindenden Veranstaltungsreihe “Sexismus und Geschlecht in den Medien”, welche in Kooperation mit dem Gleichstellungsbüro sowie studentischen Gruppen zusammen organisiert wurde, sichtbar an der Uni vertreten. Im nächsten Semester wird das Frauenreferat wieder Veranstaltungen anbieten sowie sich an der bundesweiten Kampagne uni_sex* gegen Sexismus beteiligen.

“Es ist begrüßenswert und überaus wichtig, dass es eine Instanz an der Uni weiterlesen …

Seit den letzten Monaten mehren sich Stimmen studierender Hilfskräfte (SHKe) über ausbleibende Lohnzahlungen des Landesamts für Besoldung und Versorgung (LBV) in NRW. So auch an der Universität Siegen. Einige Hochschulen sowie ASten haben schon reagiert und treten in Vorleistung um die Zeit ohne Geld, auf welches die meisten Studierenden nunmal angewiesen sind, zu überbrücken. Beispielsweise hat der AStA der TU Dortmund hierzu ein Musterschreiben für weiterlesen …

Auch in diesem Jahr gibt es wieder das festival contre le racisme (fclr) an der Uni Siegen. Einige engagierte Studierende haben hierzu bereits im Februar/März zusammen gefunden, um für die gesamte Studierendenschaft ein tolles Programm vorzubereiten. Eine Woche lang gibt es inhaltliche Veranstaltungen zu Themen wie Rassismus, Xenophobie, Homophobie und Migration sowie ein vielfältiges Kulturprogramm, mit dem man sich aktiv gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit ausspricht.

“Das festival wurde hierzulande als dezentrale bundesweite Kampagne vom freien zusammenschluss von studentInnenschaften (fzs) sowie dem Bundesverband Ausländischer Studierender (BAS) ins Leben gerufen und weiterlesen …

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...12 13 14 Next
Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...12 13 14 Next